Erstellt am in der Kategorie Allgemein.

Habe heute einen kurzen Abstecher zum Infotag der »da!:DESIGNAKADEMIE« gemacht. Viele Arbeiten kamen mir bekannt vor, wie z.B. die von Ralf Bierhenke und Tim Bönecke. Aber auch von den Digitalen, wie z.B. Markus Niemann waren Arbeiten dabei. Übrigens alle drei bei der Agentur Kolle Rebbe – scheinen dort so eine Art Nachwuchs-Abo zu haben. Neben den Arbeiten früherer Schüler, stand die Eignungsprüfung ebenfalls auf dem Programm. Hochkonzentriert lösten die Teilnehmer ihre Aufgaben, um sich so einen Platz an der »da!« zu sichern.

Neu und wichtig ist, dass es nicht mehr Mediengestalter Digital & Print heißt, sondern zukünftig strickt in Digital- oder Printmedien aufgeteilt wird. Konnte man früher nur die Druckausbildung an der »da!« machen, gibt es nun auch den digitalen Bereich. Mit der Fusion von Rostocker Technischer Kunsthochschule (RTK) und da!:DESIGNAKADEMIE« kamen die Dozenten für Multimedia dazu, die ihr Wissen nun für den IHK-Abschluss bereitstellen. Die Ausbildungsinhalte scheinen für die digitale Realität gut aufgestellt zu sein. Neben den Grundlagen, wie Typografie oder Marketing, wird es zukünftig sogar um Themen wie Suchmaschinenoptimierung oder App-Entwicklung gehen.

Die Agenturen in Rostock, ganz gleich ob klassisch oder digital, suchen fitte Onliner. Bei unseren monatlichen Treffen des »eBusiness Club« wird das Nachwuchsthema immer wieder angesprochen. Damit ist sowohl Rostock als auch die Branche selbst nicht allein.